Lieferanten

In einer arbeitsteiligen globalen Wirtschaft endet unsere Verantwortung nicht an den Firmentoren. Die Einhaltung von Nachhaltigkeitsstandards gilt in unserer gesamten Lieferkette. Das fördern wir durch Dialog und Qualifizierung sowie gemeinsame Standardisierungsinitiativen mit anderen Herstellern. Bei Verstößen ziehen wir unsere Konsequenzen.

Als global agierendes Unternehmen mit mehr als 62 Produktionsstandorten in 19 Ländern gründet unser Erfolg nicht zuletzt auf einer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Zulieferern weltweit. Das spiegelt sich auch in unserem Einkaufsvolumen, das rund die Hälfte des Umsatzes der Daimler AG umfasst. Basis der Zusammenarbeit mit unseren Zulieferern sind gemeinsame Werte und Anforderungen. Dazu gehört auch die Einhaltung von Nachhaltigkeitsstandards entlang der Lieferkette.

Einkaufsorganisation und Schulungsprogramm. Rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten weltweit an mehr als 50 Standorten für die Einkaufsbereiche unseres Unternehmens. Über etablierte Gremien sorgt das Einkaufsmanagement für eine bereichsübergreifende Vernetzung der Nachhaltigkeitsthemen und eine einheitliche Einkaufskommunikation nach innen und außen.

Für alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit sind Schulungsprogramme zu Nachhaltigkeit und Compliance verpflichtend, bestehende Mitarbeiter werden regelmäßig über Neuerungen informiert. 2014 haben wir ein webbasiertes Training „Nachhaltigkeit in Einkauf und Lieferkette“ an unseren weltweiten Standorten ausgerollt.