Unsere Nachhaltigkeitsstandards

In unseren „Supplier Sustainability Standards“, die wir 2013 in Details überarbeitet haben, sind unsere Anforderungen an Arbeitsbedingungen, Menschenrechte, Umweltschutz und Sicherheit, Geschäftsethik und Compliance dargelegt. Sie sind Grundlage für jede Geschäftsbeziehung mit produzierenden Lieferanten ebenso wie mit Dienstleistern und verbindlicher Bestandteil der Vertragsbedingungen weltweit. Unsere direkten Lieferanten verpflichten sich mit der Vertragsunterzeichnung, die Nachhaltigkeitsstandards einzuhalten, sie ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu vermitteln und sie auch in ihre vorgelagerten Wertschöpfungsketten hineinzutragen. Wir unterstützen sie dabei durch zielgerichtete Informationen und Qualifizierung. Zentrale Informationsplattform ist das „Daimler Lieferanten Portal“.

  • Supplier Sustainability Standards im Wortlaut

    Nachhaltigkeitsstandards für Lieferanten: PDF-Datei (47 KB)
    Im Daimler Lieferanten Portal finden Sie unsere Supplier Sustainability Standards in allen verfügbaren Sprachen: Daimler Lieferanten Portal
    Folgen Sie dem Link und klicken Sie auf der Portal-Seite auf "Allgemeine Lieferanten Dokumente".

Umweltmanagement in der Lieferkette. Einen erheblichen Einfluss auf die ökologische Gesamtbilanz der Standorte von Daimler haben die Zulieferer. Daimler erwartet daher, dass entlang der Lieferkette der Nachweis eines zertifizierten Umweltmanagements nach ISO 14001, EMAS oder vergleichbaren Standards regelmäßig erbracht wird. Ab 1. Januar 2015 wird diese Forderung in den Einkaufsbedingungen verankert.

 

Soziale Grundsätze für Werk- und Dienstverträge

Für die Vergabe und Durchführung von Werk- und Dienstverträgen gelten seit 2013 Standards, die über bestehende gesetzliche Regelungen hinausgehen. Hierin sind Anforderungen in Bezug auf den Arbeitsund Gesundheitsschutz, die Unterbringung, die Vergütung, den Einsatz von Zeitarbeitnehmern, die Beauftragung von Subunternehmern und die Selbstständigkeit definiert. Relevant sind diese sozialen Grundsätze für alle Aufträge, die mehr als zwei Monate umfassen und auf dem Betriebsgelände der Daimler AG in Deutschland ausgeführt werden. Lieferanten sind aufgefordert, eine Erklärung zur Einhaltung der Standards auszufüllen und zu unterschreiben. Dies ist eine Voraussetzung zur Erteilung neuer Aufträge. Ein Auditteam des Einkaufs überprüft bei den Lieferanten, ob die Standards eingehalten und die Werk- und Dienstverträge korrekt durchgeführt werden.
 

Dialog und Qualifizierung. Nachhaltigkeit im Lieferantenmanagement ist für uns ein kontinuierlicher Prozess, der nur in Zusammenarbeit mit unseren Zulieferern dauerhaft gelingen kann. Deswegen legen wir Wert auf einen aktiven Austausch mit den Lieferanten weltweit und beziehen die lokale Zulieferindustrie in diesen Dialog ein. Regelmäßig finden Lieferantenveranstaltungen statt, bei denen auch die Nachhaltigkeitsanforderungen besprochen werden. In Zusammenarbeit mit anderen Automobilherstellern organisiert der Einkauf von Daimler zudem Lieferantentrainings. 2014 haben solche Trainings in China, der Türkei und Russland stattgefunden. Insgesamt haben wir seit 2010 bereits über 300 Lieferanten geschult. Außerdem ist auch in unseren Stakeholder-Dialogen die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstandards in der Lieferkette ein wichtiges Thema.

„Daimler Sustainability Dialogue“